Spree:publik

Die Spree:publik versteht sich als Förderkreis von Initiativen, Kollektiven, Vereinen und anderen Aktiven, die sich für die Demokratisierung der Wasser- und angrenzenden Uferflächen Berlins einsetzen. Mit Demokratisierung ist gemeint, dass die Projektarbeiten der Aktiven aus den Bereichen Kunst, Kultur, Freizeit- und Erholungsnutzung, Bildung, Wissenschaft und politischem Engagement mit Bezug zum Wasser unterstützt werden sollen. Dies setzt voraus, dass Wasserflächen auch als soziokulturelle Ressource wahrgenommen und als Freiraum für zivilgesellschaftliches Engagement verstanden werden. Die Spree:publik setzt hierbei einen besonderen Fokus auf Aktive, die mit ihrer Arbeit ein gemeinnütziges Interesse verfolgen, sowie Do-It-Yourself/Together (DIY/T) Ansätze, wie z.B. Eigenbauten von Sportbooten und Flößen. Vorausgesetzt wird eine solidarische Haltung unter den teilnehmenden Projekten, ein Interesse an Vernetzung und Open Source. Außerdem setzen wir eine klare Positionierung für die Gleichberechtigung aller Geschlechter, Vielfalt und eine Grundhaltung für friedliches Handeln voraus.

Die Spree:publik ist offen für alle die sich mit den oben genannten Werten und Interessen der Spree:publik identifizieren.

 

Mehr Informationen…

 

Du brauchst mehr Informationen über die aktuelle Seelage?

Dann kontaktiere uns kontakt@spreepublik.org